Back to Top

Globale Zeitenwende: Hat das Geschäftsmodell Deutschlands eine Zukunft?

RKW-Forum-Grafik

RKW-Forum Stuttgart vom 26.10.2022

„Wissenschaftler sind die neuen Hofnarren“

Mit einem Impulsvortrag gehalten von Prof. Clemens Fuest, Präsident des ifo Instituts Prof Fuest sieht die potentiellen Gefahren für die deutsche Wirtschaft besonders bei Energieversorgung, sowohl in der aktuellen Energieversorgung verbunden mit den hohen Preisen für europäische Verbraucher. Dadurch entsteht für industriell starke und gleichzeitig Energieexportierende Länder wie die USA ein großer Wettbewerbsvorteil Dekarbonisierung der Wirtschaft: Aufgrund der aktuellen Gas- und Energiekrise fehlt ein Plan für die Zeit bis zur Dekarbonisierung ab den 2030er Jahren. Prof. Fuest meint zur rolle der Wissenschaftler, diese haben die Aufgabe übernommen der Politik den Spiegel der Wahrheit hinzuhalten. Im Mittelalter war dies die Rolle der Hofnarren.

Außenpolitik: Er fordert eine aktive Rolle der Außenpolitik in der Geoökonomik, da potentielle Kriegsgegner wirtschaftlich eng miteinander verbunden sind. Auch sollte die Abhängigkeit von China verringert werden. Wobei die Gefahr von Doppelstrukturen der Unternehmen besteht. Andererseits besteht eine gegenseitige Abhängigkeit.

Liquidität: Prof Fuest Einschätzung nach werden Liquiditätshilfen benötigt, die zielgerichtet sind. Beispielsweise gibt es innerhalb einer Branche unausgewogene Liquidität bei Unternehmen z. B. Autoindustrie und Zulieferer.

An der anschließenden Podiumsdiskussion nahmen neben Prof. Fuest Susanne Kunschert,geschaäftsführende Gesellschafterin der Pilz GmbH & Co. KG und Dr. Joachim Schulz Vorsitzender Südwestmetall teil

Zurück zur Übersicht